oekoplus - Freiburg
Sonntag, 25. Juli 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Rundblick vom Gipfel: Der Roßkopfturm wird 125 Jahre alt
Stadt Freiburg und Schwarzwaldverein blicken auf eine lange und gute Zusammenarbeit zur√ľck

Seit dem 29. Juni 1889 ‚Äď und damit seit nunmehr 125 Jahren ‚Äď steht
auf dem Gipfel des Roßkopfs östlich der Stadtmitte der Roßkopfturm.
In einmaliger Lage erbaut vom Schwarzwaldverein, der ihn später
der Stadt schenkte, bietet der Turm einen Rundblick auf Freiburg und
die Region und erfreut viele kleine und große Waldbesucher und -
besucherinnen.

‚ÄěDieser Turm ist eine der √§ltesten Erholungseinrichtungen in
unserem Stadtwald. Neben Waldfahrstraßen und alten Brunnen
bildet er den historischen Grundstock f√ľr eine Erholungsinfrastruktur,
die inzwischen so vielfältig und hochwertig ist“, sagte
Umweltb√ľrgermeisterin Gerda Stuchlik heute bei einer Feierstunde
auf dem Roßkopf. Und diese Infrastruktur kann sich sehen lassen.
Das städtische Forstamt baut, markiert, unterhält und bewirbt auf
einer Stadtwaldfläche von 5000 Hektar unter anderem

* 400 Kilometer Wander- und Rundwege,
* 100 Kilometer Waldlaufstrecken, Nordic-Walking- und Fitness-
Parcours,
* 120 Kilometer Mountainbike-Strecken,
* 6 Lehr- und Erlebnispfade,
* √ľber 20 Grill- und Schutzh√ľtten
* sowie Badeseen und Liegewiesen.

Damit nimmt Freiburg in punkto Erholungs- und Freizeitwert einen
Spitzenplatz unter den deutschen Kommunen ein. Dieses enorme
Angebot ist nur mit hohem Aufwand und guten Partnern aufrecht zu
erhalten. Daher lobte Gerda Stuchlik die gute, traditionsreiche
Zusammenarbeit mit dem Schwarzwaldverein, mit Radsportvereinen und B√ľrgervereinen: ‚ÄěErst diese Zusammenarbeit und das gro√üe
ehrenamtliche Engagement vieler B√ľrgerinnen und B√ľrger machen
den Stadtwald zu dieser wertvollen Erholungslandschaft.“

Auf Flächen, die bei Erholungssuchenden besonders beliebt sind,
wird der Walderholung Vorrang eingeräumt vor der nachhaltigen,
naturnahen Holznutzung. ‚ÄěHier hat der Revierf√∂rster die Erholung
gezielt im Blick und achtet besonders auf Landschaftsschutz und
Verkehrssicherheit“, betonte Forstamtsleiter Hans Burgbacher. So
bringt das Forstamt Erholung, Freizeit und Sport mit nachhaltiger
Waldbewirtschaftung unter einen Hut.

Interessierten B√ľrgern legt das Forstamt die ‚ÄěWaldfreizeitkarte
Freiburg“ ans Herz: Im Maßstab 1:25.000 stellt sie als einzige Karte
die Erholungsinfrastruktur im Stadtwald und im angrenzenden Wald
des Landes, der Stiftungsverwaltung und privater Waldbesitzer auf
st√§dtischer Gemarkung umfassend dar. Auf der R√ľckseite sind 11
Rundwege zu den schönsten Ausflugszielen beschrieben.

Die Waldfreizeitkarte ist zum Preis von 5 Euro an der Tourist-Info,
der Rathaus-Info, im Forstamt und im Buchhandel erhältlich.
Informationen zum Stadtwald gibt es beim Forstamt Freiburg unter
www.freiburg.de/forstamt oder unter 0761/201-6201.
Mehr
Eintrag vom: 20.06.2014  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger