oekoplus - Freiburg
Mittwoch, 17. August 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Vom Nationalpark Nordschwarzwald bis Fairphone
Spannende VortrÀge bei dem Treffen der bedeutendsten UmweltpreistrÀger aus aller Welt im April in Freiburg.

Freiburg. – Vom 10. bis 13. April 2014 wird es im Rahmen des dritten Freiburger Umweltkonvents Internationaler PreistrĂ€ger wieder drei fĂŒr die Öffentlichkeit frei zugĂ€ngliche VortrĂ€ge von hochkarĂ€tigen Referenten wie Monika Griefahn und Gunter Pauli geben. Der Konvent und die öffentlichen VortrĂ€ge werden seit heute frĂŒh flĂ€chendeckend auf den Werbetafeln der Wall AG angekĂŒndigt.

Beim ersten und zweiten Umweltkonvent hatten bereits angesehene Referenten wie Jeremy Rifkin oder Klaus Töpfer fĂŒr volle VeranstaltungssĂ€le gesorgt. In diesem Jahr lĂ€dt die EuropĂ€ische Umweltstiftung zu drei öffentlichen VortrĂ€gen ein: Referenten fĂŒr den Donnerstag, 10. April 2014 um 18:00 Uhr sind die Vizevorsitzende der Right Livelihood Award Foundation, Monika Griefahn, der GeschĂ€ftsfĂŒhrer von Solarcentury Jeremy Leggett und der Baden-WĂŒrttembergischen Minister fĂŒr lĂ€ndlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde. Der Vortrag von Monika Griefahn steht unter dem Motto: „Beyond Sustainability - the Solutions are there!” Jeremy Leggetts Vortrag wird sich mit EnergiemĂ€rkten beschĂ€ftigen und Alexander Bonde wird das Thema „Nationalpark Nordschwarzwald“ aufgreifen. Aber auch die Redner der folgenden Tage sind nicht weniger renommiert: Am Freitag, 11. April 2014 um 20:00 Uhr wird Gunter Pauli, Initiator der ‚Blue Economy‘, ĂŒber die Auswirkungen von Innovationen bei GeschĂ€ftsmodellen reden. Im Rahmen einer MatinĂ©e werden am Samstag, 12. April 2014 um 11:00 Uhr die Parlamentarische StaatssekretĂ€rin im Bundesministerium fĂŒr Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, Rita SchwarzelĂŒhr-Sutter und Raluca Radu, die Vertreterin von Fairphone, die Referenten sein. Rita SchwarzelĂŒhr-Sutter skizziert in Ihrem Vortrag die Herausforderungen der deutschen Energiepolitik. Raluca Radu wird das Unternehmen Fairphone vorstellen, welches Mobiltelefone unter möglichst fairen Bedingungen erzeugt. Die öffentlichen VortrĂ€ge sind in englischer Sprache.

ZusĂ€tzlich wird es Samstag den 12. April von 10:00 bis 13:30 Uhr eine öffentliche Poster-Ausstellung geben, bei der die UmweltpreistrĂ€ger ihre Projekte mit Hilfe von Postern prĂ€sentieren. Diese umfassen dabei ein sehr großes Spektrum, von ressourcensparenden Innovationen bis hin zu erfolgreichen Tierschutzprojekten.

Der Eintritt zu allen öffentlichen Veranstaltungen ist frei, sowohl zu den VortrÀgen als auch zur Poster-Ausstellung.

Hintergrund:
Freiburg wird zum dritten Mal Treffpunkt von Vorbildern in Sachen Umwelt-, Natur- und Klimaschutz aus aller Welt: Die EuropĂ€ische Umweltstiftung lĂ€dt unter der Schirmherrschaft von Klaus Töpfer die PreistrĂ€ger der renommiertesten internationalen Umweltpreise sowie Vertreter aus Wissenschaft und Politik in die Green City Freiburg ein. 80 Aktivisten, Publizisten und BĂŒrgerrechtler, Wissenschaftler, Stifter und Unternehmer aus 49 Nationen kommen zu diesem weltweit einzigartigen interdisziplinĂ€ren Zusammentreffen, das Raum fĂŒr interdisziplinĂ€ren fachlichen Austausch, persönliches Kennenlernen und die Pflege langfristiger Beziehungen bietet und jeden einzelnen in seinem Einsatz fĂŒr eine bessere Umwelt unterstĂŒtzen soll.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Webseite:
www.european-environment-foundation.eu

Auf einen Blick: 3rd International Convention of Environmental Laureates

Leitthema: „Fighting for protection – using social media, boy-cotts and laws“

Termin: 10. – 13. April 2014
Ort: Freiburg i.Br., Deutschland
Schirmherr: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer eh. Executive Director des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP)
Teilnehmer: PreistrÀger renommierter internationaler Umweltpreise sowie des Alternativen Nobelpreises.

Über die EuropĂ€ische Umweltstiftung:
Veranstalter des Konvents ist die EuropĂ€ische Umweltstiftung, deren Kuratorium sich aus 16 in Umweltbelangen verdienten Persönlichkeiten wie Professor Ernst Ulrich von WeizsĂ€cker, Monika Griefahn, Marcello Palazzi, Professor Antonio Luque oder Giovanna Melandri zusammensetzt. Kuratoriumsvorsitzender ist der Direktor des europaweit grĂ¶ĂŸten Solarfoschungsinstituts, des Fraunhofer Instituts fĂŒr Solare Energiesysteme Eicke R. Weber.
Die im Jahr 2011 gegrĂŒndete European Environment Foundation will neue Impulse fĂŒr die Umwelt- und Klimapolitik geben. Sie hat es sich zum Ziel gesetzt, Kommunikation und fachlichen Austausch zwischen Gesellschaft, Politik, Forschung und Wirtschaft weltweit und ĂŒber alle Disziplinen hinweg zu fördern.
Weitere Informationen ĂŒber die Stiftung, das Konventprogramm und die Teilnehmer finden Sie unter:
www.european-environment-foundation.eu

Hinweis fĂŒr Freiburger:
FĂŒr die Freiburger Öffentlichkeit wird es drei frei zugĂ€ngliche VortrĂ€ge von hochkarĂ€tigen Referenten wie Monika Griefahn und Gunter Pauli geben. Der Konvent und die öffentlichen VortrĂ€ge werden seit gestern frĂŒh flĂ€chendeckend auf den Werbetafeln der Wall AG angekĂŒndigt.
Mehr
Eintrag vom: 09.04.2014  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger