oekoplus - Freiburg
Dienstag, 24. Mai 2022
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Neue Vorgaben zur Energieeffizienz bei Neu- und Altbauten
Geb√§ude.Energie.Technik 2014 informiert √ľber Hintergr√ľnde, Technik und neue F√∂rderungen

Vielfältige Fachvorträge, Seminare und Rundgänge im Rahmenprogramm - Sonderflächen BHKW "Kraftwerk Wiehre" und zwei weitere Sonderschauen.

Freiburg, 05. Februar 2014 - Ein verst√§rkter Informations- und Beratungsbedarf d√ľrfte in diesem Jahr bei Bauherren, Hauseigent√ľmern und Planern entstehen, denn mit zahlreichen √Ąnderungen und Neuerungen tritt am 1. Mai eine Novelle der Energieeinspar-Verordnung EnEV in Kraft. Darin wird unter anderem f√ľr Neubauten ab 2016 der erlaubte Jahres-Prim√§renergiebedarf nochmals gesenkt und der W√§rmeschutz der Geb√§udeh√ľlle versch√§rft. F√ľr Altbauten gibt es unter anderem √Ąnderungen bei der Decken-D√§mmpflicht und bei der Nachr√ľstpflicht von Heizkesseln, die vor 1984 eingebaut wurden. Es gilt also, sich rechtzeitig mit den ge√§nderten Regelungen der EnEV f√ľr Alt- und Neubauten vertraut zu machen. Eine breite Plattform hierzu bietet die Geb√§ude.Energie.Technik (GETEC), die vom 11. bis 13. April 2014 in der Messe Freiburg stattfindet. "Hier erfahren Messebesucher, wie sie moderne W√§rmed√§mmung, Heiztechnik oder erneuerbare Energien effizient zum Energiesparen nutzen, so ihre Energiekosten senken und die eigenen Finanzen entlasten k√∂nnen", erkl√§rt Klaus W. Seilnacht, Gesch√§ftsf√ľhrer der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG (FWTM).

Ehrgeizige Ziele hat sich die Bundesregierung bereits 2010 in ihrem Energiekonzept gesetzt. Danach sollen bis 2050 bei Wohngeb√§uden 80 Prozent der Prim√§renergie eingespart werden. Allerdings zeigen die vergangenen Jahre, dass vor allem finanzielle Gr√ľnde die Geschwindigkeit in der energetischen Geb√§udesanierung verlangsamen. Dabei lohnen sich Ma√ünahmen zur Energieeinsparung √∂konomisch, wie das Institut f√ľr Wohnen und Umwelt IWU in einer Studie im Auftrag des Bundesministeriums f√ľr Verkehr, Bau und Stadtentwicklung BMVBS herausgefunden hat. "Darin hat sich gezeigt, dass Energieeinsparma√ünahmen in der Regel dann attraktiv sind, wenn an einem Bauteil ohnehin gr√∂√üere Instandhaltungsma√ünahmen anstehen. Alles, was zur Prim√§renergie-Einsparung technisch m√∂glich ist und was die Energiekosten von Eigent√ľmern und Bauherren vermindert, zeigt die Geb√§ude.Energie.Technik", betont Markus Els√§sser, Gesch√§ftsf√ľhrer der Solar Promotion GmbH, einer der Veranstalter der Messe.

Strom und Wärme vor Ort - BHKW-Sonderfläche "Kraftwerk Wiehre"
Auf einer Sonderfl√§che pr√§sentiert sich dieses Jahr das BHKW-Impuls-Programm "Kraftwerk Wiehre" der Stadt Freiburg. Die vielen Vorteile von Blockheizkraftwerken (BHKW) sind Hausbesitzern, Wohnungseigent√ľmergemeinschaften und auch Mietern oft nicht bekannt. In der Halle 3 (Stand-Nr. 3.3.61) bietet das BHKW-Impuls-Programm "Kraftwerk Wiehre" der Stadt Freiburg w√§hrend der GETEC umfassende Informationen f√ľr Besitzer vermieteter Geb√§ude, schwerpunktm√§√üig aus dem Freiburger Stadtteil Wiehre - aber auch stadtweit. Das Projektteam von "Kraftwerk Wiehre" beantwortet Fragen zum Thema Blockheizkraftwerke und stellt "Best practice"-Beispiele bereits durchgef√ľhrter Projekte u.a. aus dem Stadtteil Wiehre vor. Weiterhin sind einige Infoportale und Institutionen zum Thema KWK vor Ort. T√§glich findet ein gef√ľhrter Messerundgang zu Ausstellern speziell aus dem Bereich BHKW-Anlagen statt. Ebenso bieten das Umweltschutzamt der Stadt Freiburg und die Energieagentur Regio Freiburg am Freitag, 11.04.14 von 14:00 bis 16:30 Uhr im Raum K9 der Messe Freiburg ein f√ľr Messebesucher kostenfreies Seminar "Strom und W√§rme vor Ort - Doppelnutzen durch Kraft-W√§rme-Kopplung" an. Eine Voranmeldung ist notwendig, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Anmeldung zum "Marktplatz Energieberatung" jetzt möglich
Private und gewerbliche Bauherren, die ein Neubau- oder Sanierungsprojekt angehen wollen, finden auf dem "Marktplatz Energieberatung" die zentrale Anlaufstelle f√ľr ihre Fragen. Anmeldungen f√ľr einen konkreten Beratungstermin sind ab sofort online unter www.getec-freiburg.de oder telefonisch unter 0761 79177-0 m√∂glich. Erstmals gibt es auf der GETEC 2014 zwei Beratungspl√§tze, an denen sich Interessierte auch zum Thema barrierefreies Wohnen und Umbauen beraten lassen k√∂nnen. Insgesamt stehen rund 40 Energieberater aus der Region bereit, um in einer halbst√ľndigen kostenfreien Erstberatung individuelle Tipps zu konkreten Projekten und passenden F√∂rderungen zu geben.

Zwei neue Sonderschauen auf der Gebäude.Energie.Technik 2014
Zwei Sonderschauen behandeln in 2014 die aktuellen Themen Elektro-Mobilit√§t und Barrierefreiheit. Die Sonderschau "Elektromobilit√§t und Speichertechnologien" zeigt, wie sich Strom aus erneuerbaren Energien effizient und f√ľr Elektromobile nutzen l√§sst. Vorgestellt werden aktuelle Entwicklungen von Elektromobilen, Trends bei Stromspeichersystemen, intelligente Stromnetze (Smart grids) und neuartige Mobilit√§tsprojekte auf lokaler und regionaler Ebene. Wie sich Elektromobilit√§t in der Praxis anf√ľhlt, k√∂nnen Messebesucher im Zentralfoyer und auf dem Freigel√§nde des Messeboulevards erleben. Die zweite Sonderschau in Halle 2 hat das Thema "Barrierefrei leben, wohnen & arbeiten". Generationenfreundlich und barrierefrei leben, wohnen und arbeiten bedeutet neben mehr Lebensqualit√§t auch h√∂here Nachhaltigkeit. Bei energetischer Modernisierung sollten immer auch die M√∂glichkeiten von altersgerechtem und m√∂glichst barrierefreiem Wohn- und Lebensraum beachtet werden.

Trinationale b2b-Meetings auf der GETEC
Im Rahmen der neuen Partnerschaft zwischen TRION und der GETEC werden am Freitag, 11.04.2014 ab 14:00 Uhr grenz√ľberschreitende b2b-Meetings angeboten. Die Messerundg√§nge in kleinen Gruppen bieten franz√∂sischen und Schweizer Unternehmen die M√∂glichkeit, deutschen Ausstellern ihrer Wahl zu begegnen. Die Meetings finden in kleinen Gruppen im Rahmen von gezielten F√ľhrungen statt. Simultan√ľbersetzung Deutsch-Franz√∂sisch wird angeboten. Abschlie√üend ist ein trinationaler Networking-Aperitif vorgesehen. Eine Anmeldung zu den b2b-Meetings ist ab Februar 2014 auf der Website www.trion-climate.net m√∂glich.

Vielfältiges Rahmenprogramm mit Fachvorträgen, Seminaren und Messerundgängen
Mit hochkar√§tigen Referenten aus der Praxis bietet das Vortrags- und Seminarprogramm der Geb√§ude.Energie.Technik fundierte Informationen aus erster Hand. Kompakte und praxisnahe Fachvortr√§ge spiegeln jeweils die drei gro√üen Themen- und Ausstellungsbereiche der Messe - Geb√§udeh√ľlle, Heiz- und Anlagentechnik und regenerative Energien sowie die Sonderthemen - wider. Was in den Fachvortr√§gen zuvor geh√∂rt und erfahren wurde, kann danach in themenspezifischen Messerundg√§ngen an funktionsf√§higen Exponaten und Schnittmodellen im wahrsten Sinne des Wortes "begriffen" werden. Die Messerundg√§nge finden jeweils direkt nach einem Themenblock der Fachvortr√§ge statt und starten am Vortragsraum. Zus√§tzlich werden vertiefende Bauherren- und Nutzerseminare angeboten. F√ľr die Seminare ist die Teilnehmerzahl begrenzt und eine Online-Anmeldung erforderlich. N√§here Informationen zu den Messerundg√§ngen und Seminaren sind ab Mitte Februar unter www.getec-freiburg.de zu finden. F√ľr Fachbesucher bietet die Geb√§ude.Energie.Technik dar√ľber hinaus verschiedene Side-Events.

IMMO 2014
Erg√§nzend zur Geb√§ude.Energie.Technik findet am Samstag, 12. und Sonntag, 13. April 2014 in Messehalle 1 die IMMO 2014 mit einem kompakten und umfassenden √úberblick √ľber das Angebot der regionalen Immobilienbranche statt.
Mehr
Eintrag vom: 21.02.2014  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2022 Benjamin Jäger