oekoplus - Freiburg
Freitag, 25. Juni 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Morgendliche √úberraschung in Pongoland
Bonobodame Lexi brachte am 18. April ein männliches Jungtier zur Welt

Das 13-j√§hrige Bonoboweibchen Lexi (seit 2012 im Zoo Leipzig) brachte am 18. April in den Morgenstunden ihren ersten Nachwuchs zur Welt. P√ľnktlich zum Dienstbeginn konnten die Tierpfleger den m√§nnlichen Bonobo in Augenschein nehmen. Bisher k√ľmmert sich die noch unerfahrene Mutter r√ľhrend um den Kleinen, der aus dem Nachbargehege von der Gruppe neugierig be√§ugt wird. Die ersten Trinkversuche konnten die Pfleger ebenfalls schon beobachten. ‚ÄěSobald die Mutter-Kind-Bindung stabil ist, werden wir die beiden in ein paar Tagen mit der Gruppe zusammenlassen, so dass sie dann auch f√ľr die Besucher zu sehen sein werden‚Äú, so Kurator Ruben Holland. Gegenw√§rtig ruhen sich Mutter und Kind im r√ľckw√§rtigen Bereich der Anlage aus.

F√ľr den Zoo Leipzig ist es bereits der zweite Bonobonachwuchs in diesem Jahr. Im Januar gebar Yasa ihren Sohn Kasai. Dieser hat sich seitdem sehr gut entwickelt und in die bestehende Gruppe eingelebt.

Bonobos, die auch als Zwergschimpansen bezeichnet werden, sind in den Regenw√§ldern Zentralafrikas beheimatet. Charakteristisch sind der im Vergleich zu den Schimpansen schlankere K√∂rperbau und die dunklere Gesichtsfarbe. Erst im Jahr 1929 wurden sie als eigene Menschenaffenart erfasst. Durch Bushmeat-Handel, Brandrodungen und Wilderei gelten sie als stark bedroht. Das Internationale Zuchtbuch wird in Antwerpen gef√ľhrt.
Mehr
Eintrag vom: 22.04.2013  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger