oekoplus - Freiburg
Dienstag, 27. Juli 2021
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
Karlsruhe: Schneeleopardin "Julika" zieht zwei Jungtiere auf
Nachwuchs bei den seltenen Großkatzen im Karlsruher Zoo

Sie verstehen sich ganz offensichtlich gut, oft hat man "Assam" und "Julika", das Schneeleoparden-P√§rchen, eng zusammen gesehen. Und dennoch staunte das Zooteam nicht schlecht √ľber die √úberraschung, die ihnen "Julika" vor f√ľnf Wochen im Innengehege der neuen Schneeleoparden-Anlage pr√§sentierte: Zwei Jungtiere hat die dreij√§hrige Katze zur Welt gebracht. Dies ist auch der Grund, weshalb die Stammg√§ste des Zoologischen Stadtgartens in letzter Zeit nur den vierj√§hrigen "Assam" im Gehege der "Bergwelt Himalaya" am S√ľdosthang des Lauterbergs zu Gesicht bekamen. Unter Anwesenheit des Katers zieht "Julika" ihren Nachwuchs auf, dessen Radius sich momentan noch auf die Wurfbox beschr√§nkt. Wohl erst in rund vier Wochen d√ľrften die beiden Jungtiere f√ľr das Publikum zu sehen sein. Einen veterin√§rmedizinischen Check haben die kleinen Raubtiere am Mittwoch problemlos √ľberstanden. Weshalb man auch wei√ü, dass das m√§nnliche Junge mittlerweile 1,9 Kilogramm schwer ist, sein Geschwisterchen, ein Weibchen, bringt 2,4 Kilogramm auf die Waage.

"Julika" war im April 2011 aus Magdeburg nach Karlsruhe umgezogen, "Assam" kam aus Pilsen und lebt seit 2010 im Zoo Karlsruhe. Die nat√ľrliche Heimat der Schneeleoparden liegt in Zentralasien. Schneeleoparden z√§hlen zu den am st√§rksten vom Aussterben bedrohten Gro√ükatzen. Experten sch√§tzen den Bestand in den schwer zug√§nglichen Hochlagen Zentralasiens auf 4.000 bis 6.000 Tiere.
Mehr
Eintrag vom: 12.07.2012  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2021 Benjamin Jäger