oekoplus - Freiburg
Samstag, 10. Juni 2023
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


 
√ĖKO-TEST-Magazin Juli 2012
Die Juli-Ausgabe des √ĖKO-TEST-Magazins gibt es seit dem 29. Juni im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro. Wieder mit dabei: Das Elternmagazin Kinder Kinder mit vielen hilfreichen Tipps und Tests.


Aus dem Inhalt:

TEST: Erfrischungsgetränke
Bubble-Teas, Energy Drinks, W√§sser mit Fruchtgeschmack, Saftgetr√§nke, Eistees und fast alle anderen von √ĖKO-TEST untersuchten Erfrischungsgetr√§nke sind wahre Zuckerbomben. Ein Produkt enth√§lt sogar umgerechnet rund 48 W√ľrfelzucker pro Liter. Ein weiterer Kritikpunkt ist zudem, dass manche Bubble-Teas Farbstoffe wie das problematische Tartrazin beinhalten. Trotzdem fehlte der vorgeschriebene Warnhinweis: ‚ÄěKann Aktivit√§t und Aufmerksamkeit von Kindern beeintr√§chtigen.‚Äú √Ąrgerlich ist zudem, dass bei Getr√§nken mit Fruchtgeschmack der Fruchtgeschmack nicht von Fr√ľchten, sondern von Aromen stammt. Das hindert manche Hersteller aber nicht, bunte, saftige Fr√ľchte auf das Etikett zu drucken. mehr Infos in den Pressemitteilungen Erfrischungsgetr√§nke und Bubble-Teas

TEST: Lätzchen
Die H√§lfte der getesteten L√§tzchen konnte √ĖKO-TEST nicht √ľberzeugen, weil sie mit Schadstoffen belastet sind. Der Hersteller des Hello-Kitty-L√§tzchens wirbt zwar mit dem √Ėko-Tex Standard 100, doch die darin gefundenen PAK-Verbindungen √ľbersteigen die ohnehin nicht allzu strengen Vorgaben des Labels. Die Labors entdeckten in einigen L√§tzchen zudem krebsverd√§chtige Stoffe und in fast allen optische Aufheller, die allergische Reaktionen hervorrufen k√∂nnen. √Ąrgerlich ist zudem, dass manche Materialien abf√§rben oder dass die Saugf√§higkeit zu w√ľnschen √ľbrig l√§sst.

TEST: Reisekinderbetten
Der Auf- und Abbau der meisten Reisebetten ist nichts f√ľr schwache Nerven, wie der Praxistest zeigt. Zudem sind manche mitgelieferten Matratzen nur sehr d√ľnn gepolstert, so dass die Betten hart sind. Einige sind auch f√ľr die Kleinkinder nicht trittsicher: Bei einem beispielsweise k√∂nnen Kinder im Stand leicht mit ihren F√ľ√üen zwischen Matratze und Rohrkonstruktion geraten. Au√üerdem fand das Labor teilweise Schadstoffe, wie etwa in einem Reisebett die giftigen zinnorganischen Verbindungen Dibutylzinn, welche die Immunabwehr beeintr√§chtigen k√∂nnen und als fortpflanzungsgef√§hrdend eingestuft werden. Seit Januar dieses Jahres ist der Stoff in Verbraucherprodukten verboten.

TEST: Sonnenschutzmittel
Bei Sonnencremes gibt es erhebliche Qualit√§tsunterschiede. Manche Hersteller mischen gleich mehrere bedenkliche UV-Filter und allergene Duftstoffe in ihrem Produkt, w√§hrend andere auf problematische Inhaltsstoffe weitgehend verzichten. Leider kann sich der Verbraucher nicht am Preis der Produkte orientieren, denn einige g√ľnstigere kann √ĖKO-TEST empfehlen, w√§hrend manche teure Marken mit ‚Äěmangelhaft‚Äú oder ‚Äěungen√ľgend‚Äú durch den Test fallen.

TEST: Blutfettsenker
Omega-3-Fetts√§uren gelten als Wunderwaffen im Kampf gegen erh√∂hte Blutfettwerte und zur Vorbeugung von Gef√§√ü- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. √ĖKO-TEST weist jedoch darauf hin, dass die Kapseln mit Fisch√∂l f√ľr gesunde Menschen keinen Nutzen haben und in hohen Dosen sogar gesundheitssch√§dlich sein k√∂nnen.

TEST: Rollrasen
Mithilfe eines Rollrasens bekommen Gartenbesitzer zwar meist schnell eine sch√∂ne Grasfl√§che, doch manche Produkte stecken voller Spritzgifte, darunter sogar solche, die in der EU schon seit Jahren nicht mehr zugelassen sind oder in Deutschland noch nie waren. Einige davon stehen im Verdacht, Krebs zu erregen oder das Kind im Mutterleib zu sch√§digen, andere sind extrem wassergef√§hrdend, sch√§digen Wasserorganismen sogar langfristig und sind diesbez√ľglich nach europ√§ischem Gefahrstoffrecht in die h√∂chste Gef√§hrdungsklasse eingestuft. Erfreulich ist dagegen, dass die Rasenqualit√§t bei fast der H√§lfte der Proben gut ist.

TEST: Zahnzusatzversicherungen
L√§ngst zahlen die Krankenkassen nur noch einen Bruchteil der Zahnarztrechnung. Daher haben inzwischen √ľber 13 Millionen Versicherte eine private Zusatzversicherung abgeschlossen. Doch leistungsstarke Vertr√§ge sind selten und nicht billig. Vollmundige Werbung bei mageren Leistungen ist beileibe nicht der einzige Fallstrick. Selbst Fachleute k√∂nnen sich schnell in den Versicherungsbedingungen verheddern. Zudem bekommt nicht jeder eine Police. Durch eine Gesundheitspr√ľfung vorab suchen sich manche Versicherungen nur die gesunden Kunden heraus.
 
Eintrag vom: 06.07.2012  




zurück
Oekostation_Haus_3026_2a.JPG

Copyright 2010 - 2023 Benjamin Jäger