oekoplus - Freiburg
Dienstag, 15. Oktober 2019
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Zweites saniertes Passivhochhaus der Freiburger Stadtbau
Binzengr├╝n 9 - Animation S├╝dost / Bild: Freiburger Stadtbau
 
Zweites saniertes Passivhochhaus der Freiburger Stadtbau
Vermietungsbeginn im Binzengr├╝n 9

105 Wohnungen im November 2012 fertiggestellt

Freiburg, 12. Juni 2012. Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) beginnt mit der Neuvermietung im Binzengr├╝n 9, dem zweiten Hochhaus in Freiburg nach dem benachbarten Haus Bugginger Stra├če 50, das nach Passivhausstandard saniert wird. Die 105 Wohnungen werden bereits voraussichtlich bis November diesen Jahres bezugsfertig. Urspr├╝nglich sollte die Sanierung bis zum Fr├╝hjahr 2013 dauern. Am Samstag, 16. Juni 2012 findet vormittags eine Besichtigung f├╝r Wohnungssuchende und Interessierte statt.

Die Hochhaussanierung im Binzengr├╝n 9 ist in energetischer, sozialer und gestalterischer Hinsicht derzeit eines der ambitionierten Sanierungsvorhaben in Deutschland und unter dem Aspekt einer langfristigen Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und der Nachhaltigkeit richtungsweisend. Die FSB investiert 11,6 Millionen Euro in das Projekt.

Fast 100 Handwerker arbeiten derzeit an den unterschiedlichen Gewerken.
FSB-Gesch├Ąftsf├╝hrer Ralf Klausmann freut sich ├╝ber den reibungslosen Ablauf: ÔÇ×Wir haben im Binzengr├╝n 9 von den Erfahrungen aus der Bugginger Stra├če 50 profitiert und konnten somit die Fertigstellung beschleunigen. Dies kommt dem angespannten Freiburger Wohnungsmarkt zugute.ÔÇť Das 44 Jahre alte Geb├Ąude, welches durch die Sanierung nahezu auf Neubaustandard gebracht wird, befindet sich direkt neben dem im Fr├╝hjahr 2011 fertiggestellten Geb├Ąude Bugginger Stra├če 50.

In Zusammenarbeit mit der Quartiersarbeit Weingarten-West des Forum Weingarten 2000 e. V. erfolgt beim Projekt Binzengr├╝n 9 eine umfangreiche B├╝rgerbeteiligung. Die zuk├╝nftigen Bewohner/-innen und Interessierte treffen sich regelm├Ą├čig zu Workshops und Gespr├Ąchen ├╝ber die Planung und werden so in alle wichtigen Entscheidungsprozesse einbezogen.

Energetisch optimierte, barrierefrei erreichbare Wohnungen im Neubaustandard
Das Haus Binzengr├╝n 9 mit 16 Wohngeschossen wird nach einem ├Ąhnlichem baulichen und energetischen Konzept saniert wie das ebenfalls im Eigentum der FSB stehende Nachbargeb├Ąude Bugginger Stra├če 50: Die alten Balkone werden in den Wohnraum einbezogen und dieser somit vergr├Â├čert. Au├čerdem verringert sich dadurch die Anzahl der W├Ąrmebr├╝cken. Dies ist ein wichtiger Erfolgsfaktor in der Passivhaussanierung.
Es entsteht eine gr├Â├čere Vielfalt an Wohnungstypen mit zwei bis f├╝nf Zimmern. Die Anzahl der Wohnungen im Binzengr├╝n 9 steigt nach der Sanierung von 94 auf 105. Es entstehen 39 Zwei-Zimmer-Wohnungen, 33 Drei-Zimmer-Wohnungen, 27 Vier-Zimmer-Wohnungen sowie sechs Wohnungen mit 5 Zimmern. Im Vergleich zur Bugginger Stra├če 50 verf├╝gt das Geb├Ąude im Binzengr├╝n 9 ├╝ber eine h├Âhere Anzahl an gro├čen Wohnungen. Alle Wohnungen sind barrierefrei erreichbar.

Das Passivhaus-Konzept mit maximalen D├Ąmmst├Ąrken, Dreifach-Verglasungen und kontrollierter L├╝ftung mit W├Ąrmer├╝ckgewinnung verbindet hohe Energieeffizienz mit optimalem Komfort f├╝r die Bewohner/-innen. Der Gesamtenergieverbrauch des Geb├Ąudes wird nach der Sanierung um ca. 78 Prozent gesenkt. Aus der benachbarten Heizzentrale mit einem gasbetriebenen Blockheizkraftwerk wird das Geb├Ąude durch Fernw├Ąrme beheizt.

Neuvermietung hat begonnen
Im Binzengr├╝n 9 sind die Vorbereitungen f├╝r die Neuvermietung in vollem Gang: Es gibt bereits zahlreiche Interessierte f├╝r die Wohnungen, darunter auch ca. 15 Mieter/-innen, die bereits vor der Sanierung im Binzengr├╝n 9 gewohnt haben. Au├čerdem planen viele Bewohner/-innen des Geb├Ąudes Bugginger Stra├če 2 den Umzug ins Binzengr├╝n 9. Die Bugginger Stra├če 2 wird ab 2013 ebenfalls zum Passivhaus saniert. Die Vergabe der Wohnungen ist f├╝r das FSB-Mieterb├╝ro eine logistische Herausforderung, bei der die Kolleginnen und Kollegen m├Âglichst vielen individuellen W├╝nschen der Mieter/-innen gerecht werden m├Âchten.

Am 21. Juli 2012 organisiert die Quartiersarbeit Weingarten West des Forum Weingarten 2000 e. V. eine Stockwerksb├Ârse. Hier haben Interessierte die M├Âglichkeit, ihre eventuellen Nachbarn bereits vor dem Einzug kennenzulernen und sich ein Wunschstockwerk auszusuchen. Nach individueller Vereinbarung der Einzugstermine beginnt die FSB mit dem Umzugsmanagement. 105 Einz├╝ge m├╝ssen zum Jahreswechsel koordiniert werden. Hier gilt es, viele Faktoren zu ber├╝cksichtigen: pers├Ânliche M├Âglichkeiten der Mieter/-innen (z. B. Urlaub, Arbeitszeiten), die Kapazit├Ąt der beauftragten Speditionen und anderen Firmen etc. Die FSB baut auf die Erfahrungen des Einzugsmanagements der Bugginger Stra├če 50 auf, bei dem alle Bewohner/-innen innerhalb von 8 Wochen die 138 neuen Wohnungen bezogen hatten.

F├Ârderungen und Mieth├Âhe im Binzengr├╝n 9
├ťber das Programm ÔÇ×Soziale StadtÔÇť f├Ârdern Bund, Land und Stadt das Projekt mit 4 Millionen Euro. Die F├Ârderung der Stadt Freiburg betr├Ągt hiervon 1,6 Millionen Euro. Die Investition der FSB im Binzengr├╝n 9 betr├Ągt 7,6 Millionen Euro. Dar├╝ber hinaus wird die Sanierung durch die Deutsche Energie-Agentur (dena) im Modellprojekt ÔÇ×Auf dem Wege zum EffizienzhausPlusÔÇť unterst├╝tzt. Die Modernisierung zum Passivhochhaus im Binzengr├╝n 9 ist Teil des laufenden Programms ÔÇ×Weingarten WestÔÇť, das die Sanierung von rund 1.300 Wohnungen im Quartier bis 2020 zum Ziel hat. Auch mit Hilfe dieser F├Ârderungen werden nach der Sanierung die bezahlbaren Mieten auf 10 Jahre sichergestellt. Die monatliche Kaltmiete im Binzengr├╝n 9 beginnt bei 6,40 Euro pro m┬▓/kalt. Der Standard der Wohnungen ist dem, eines Neubaus gleichzusetzen.

├ťber die Freiburger Stadtbau GmbH:
Die Freiburger Stadtbau GmbH (FSB) geh├Ârt dem Unternehmensverbund an, zu dem auch die Freiburger Kommunalbauten GmbH & Co. KG (FKB) und die Regio B├Ąder GmbH (RBG) geh├Âren. Der Verbund deckt die Bereiche Wohnungs- und St├Ądtebau, Wohnungs- und Grundst├╝cksverwaltung, Geb├Ąudesanierung und F├╝hrung von st├Ądtischen B├Ądern und Parkgaragen ab. Mit fast 9.000 Wohnungen ist die Freiburger Stadtbau GmbH die gr├Â├čte Wohnbaugesellschaft in S├╝dbaden.
 
Eintrag vom: 13.06.2012  




zurück

Copyright 2010 - 2019 Benjamin Jäger