oekoplus - Freiburg
Dienstag, 21. November 2017
  --- Besuchen Sie unser neues Informationsportal wodsch.de
Uhr


Zunehmendes √Ąrgernis: Immer mehr Hundekot-Beutel in Wald  und Wiese
Quelle: BUND S√ľdlicher Oberrhein
 
Zunehmendes √Ąrgernis: Immer mehr Hundekot-Beutel in Wald und Wiese
Seit einigen Jahren gibt es nicht nur in S√ľdbaden eine schwer erkl√§rbare "Modewelle". Einige Hundebesitzer packen den Kot ihrer Vierbeiner zwar vorschriftsgem√§√ü in Beutel, doch entsorgt wird der dann nicht im M√ľlleimer, sondern in der Natur und "ziert" Waldr√§nder und Wiesen. In Deutschland sind ca. acht Millionen Hunde gemeldet und das bedeutet etwa 16 Millionen Stinkehaufen pro Tag, also √ľber 5800 Millionen Haufen im Jahr. Sch√§tzungen zufolge werden mehr als 500 Millionen Beutel pro Jahr in Deutschland verwendet und ein Teil davon landet in der Natur.
Immer mehr dieser sehr dauerhaften und langlebigen Plastikt√ľten finden sich entlang der Wege. Es handelt sich erfreulicherweise (noch) um eine kleine Minderheit der Hundehalter, die so handeln, weil der Weg zum n√§chsten Abfallbeh√§lter zu weit ist.

In Stadt, Dorf und in landwirtschaftlich genutzten Fl√§chen sollten die Hinterlassenschaften der Hunde auf jeden Fall in den Abfallbeh√§lter. Gelangt der Kunststoff samt Ausscheidungen √ľbers Heu in den Futtertrog, ist die Gesundheit der Tiere in Gefahr. Im Wald ist im Not- und Zweifelsfall eine Handvoll Erde die bessere "Abdeckung", als die konservierende Verpackung in einer Plastikt√ľte.

Was diese "T√ľten" f√ľr Gemeindearbeiter bedeuten, die mit einem Freischneider das √∂ffentliche Gr√ľn pflegen, ist leicht vorstellbar. Das neue M√ľll-Ph√§nomen passt leider gut in eine zunehmend egoistische Gesellschaft, in der viele Menschen davon ausgehen, dass irgendjemand "hinterherputzt".

In Deutschland wird intensiv diskutiert, wie der zunehmende Plastikm√ľll aus den Meeren entfernt werden kann. Wir sollten verhindern, dass der M√ľll seinen Weg ins Meer findet.


Nachtrag:

Was ist die vierte Steigerungsform von "dumm"?

dumm
d√ľmmer
am d√ľmmsten
Hundekotbeutel in den Wald werfen
Mehr
Eintrag vom: 08.11.2017  




zurück

Copyright 2010 - 2017 Benjamin Jäger